Kastilien-León Ein Geheimtipp für Genießer

Die Region Kastilien-León, die sich nördlich und westlich von Madrid befindet und unter anderem die wunderschöne Universitätsstadt Salamanca und die einstige Hauptstadt Spaniens – Valladolid – beheimatet – ist noch ein absoluter Geheimtipp, wenn es um eine Reise auf die Iberische Halbinsel geht. Dabei bietet die Region eine unglaubliche Vielfalt: Unzählige Burgen und Schlösser, Kulinarik und abwechslungsreiche Landschaften, von Weingebieten bis zu imposanten Berggipfeln. Hier kommen unsere Highlights, warum diese Region das perfekte Ziel für Kultur- und Kulinarik-Liebhaber ist!

Die Stadt Segovia: Einmal Bilderbuch und zurück

Nordwestlich von Madrid gelegen befindet sich die Stadt Segovia, ein absolutes MUSS für Kulturfans. Höhepunkte sind die mittelalterlichen Stadtmauern, der Palast und die Kathedrale, die das Stadtbild prägen. Aber vor allem auch das strong>römische Aquädukt mit seinen über 160 Bögen. Das Bauwerk verläuft 15 Kilometer lang und ist das am besten erhaltene Aquädukt weltweit. Besucher Segovias können in einer Ausstellung alles über die 2000 Jahre alte Geschichte des UNESCO Weltkulturdenkmals erfahren. Wie im Märchen fühlt man sich auf der Burg Alcázar de Segovia, die Disney als Vorlage für „Cinderella“ diente. Kein Wunder, dass die mittelalterliche Burg zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Spaniens zählt.

Rundreise Kastilien-León
Das Aquädukt von Segovia ist das weltweit best erhaltene Bauwerk seiner Art und absolut sehenswert
Rundreise Kastilien-León
Die Burg Alcazar de Segovia ist nur eine der 300 Burgen und Schlösser in Kastilien-León..aber auf jeden Fall das wohl berühmteste Bauwerk von allen

Angenehmes Klima selbst im Hochsommer

Bei der Region Kastilien-León handelt es sich zum Großteil um eine Hochebene, die von Bergen umrahmt ist. Dies bietet Reisenden nicht nur unglaublich imposante Landschaften, sondern auch ein besonderes Klima. So zählt die Region als kältestes Gebiet in ganz Spanien mit richtigen Wintern. Die Sommer sind hier kurz und trocken, dennoch lässt es sich durch die frischen Winde gut aushalten. Perfekt also für ausgedehnte Erkundungstouren durch Städte und Natur bei Sonnenschein.

Von Rot bis Weiß: Weinliebhaber sind hier im Paradies

Vor allem Liebhaber von kräftigen Rotweinen werden in den Weinbaugebieten Kastilien-Leóns fündig werden. Reben wie Tempranillo und Mencía sind weit verbreitet. Aber auch der weiße Verdejo sollte bei einer Reise nach Kastilien-León unbedingt probiert werden. In zahlreichen traditionellen Bodegas kann man in der Region einen intensiven Einblick in das Handwerk bekommen und natürlich die edlen Tropfen probieren.

Die vielfältige Küche Kastilien-Leóns

Deftig und bodenständig lautet das Motto auf den Speisekarten in Kastilien-Leóns. Spanferkel, Lamm oder herzhafte Eintöpfe – wer Appetit auf herzhafte Gerichte hat, ist hier genau richtig. Aber auch Käse spielt eine große Rolle in der Region, so findet man viele familiengeführte Betriebe, die unter anderem den berühmten Manchego herstellen.

Rundreise Kastilien-León
Wein und Käse - Diese beiden Spezialitäten findet man in Kastilien-León in höchster Qualität

Wer noch viel mehr zum Thema Kulinarik und Kultur in Kastilien-León erfahren will, sollte unbedingt in die Podcasts der beiden Food-Blogger von Feinschmeckertouren reinhören.

Sie haben Lust bekommen auf eine kulinarische Entdeckungsreise auf der Iberischen Halbinsel? Dann schauen Sie bei unseren individuellen Rundreisen Spanien vorbei.

Ihre Nadine
Nadine Gehrisch
Geotoura Online-Redakteurin
September 2022