Melanie von Visit Scotland: Meine persönlichen Highlights für eine Schottland Rundreise 2024

Woher kommen eigentlich all die Geheimtipps, die wir von Geotoura in unsere individuellen Rundreisen packen? Zum einen natürlich von unseren eigenen Reiseerfahrungen, die das gesamte Geotoura Team mitbringt und immer wieder neu sammelt. Und dann wären da noch die vielen tollen Partnerinnen und Partner in unseren Zielländern, die uns regelmäßig ihre ganz persönlichen Highlights verraten. Gerade haben wir Melanie Telford, die bei Visit Scotland für den Bereich Marktentwicklung DACH zuständig ist und in Edinburgh lebt, nach ihren Lieblingsorten und Schottland-Highlights für 2024 gefragt. Bei ihren Top 5 wird eines direkt klar: Vor allem die faszinierenden Städte Schottlands sollten in diesem Jahr auf jeder Reiseliste stehen. Viel Spaß beim Erkunden dieser besonderen Geheimtipps!

Rundreise Schottland
Melanie von Visit Scotland verrät uns ihre ganz persönlichen Schottland-Tipps für 2024, Foto: Melanie Telford

Perth: Besuch des neuen Museums mit dem Stone of Destiny

Die Stadt am River Tyne ist schon alleine durch ihre eleganten, georgianischen Stadthäuser, die Kopfsteinpflasterstraßen und mittelalterlichen Türme ein Besuch wert. Besonders liebe ich allerdings die Kunstgalerien und Museen der Stadt, weshalb ich mich schon lange auf das Frühjahr 2024 freue. Nach einem großen Umbauprojekt wird am Osterwochenende 2024 das Perth Museum neu eröffnet. Besucherinnen und Besucher können dann noch intensiver in die Geschichte Perths und Schottlands eintauchen und zudem den berühmten „Stone of Destiny“ bestaunen. Der Stein befand sich früher in der Scone Abbey nahe des Museums, und wird seit Jahrhunderten bei der Krönung des Königs eingesetzt. So war er auch gerade erst bei der Krönung von King Charles im Einsatz. Nachdem der Stein lange im Edinburgh Castle ausgestellt wurde, kehrt er nun in seine Heimat Perth zurück. Ein ganz besonderes Ereignis. Auch die Perth Art Gallery, die sich beim Museum befindet, ist absolut lohnenswert und wird 2024 nochmal im neuen Glanz erstrahlen.

Rundreise Schottland
Das Stadtbild von Perth wird vom River Tyne geprägt. Vor den Toren der Stadt genießt man die wunderschöne Landschaft Perthshires

Ab in den Süden Das UNESCO Ökosystem Galloway und Southern Ayrshire

Nachhaltigkeit und im Einklang mit der Natur sein spielt für mich im Reisejahr 2024 eine ganz besondere Rolle. Daher mein absoluter Herzenstipp für eine Schottland Rundreise 2024 : Erkunden Sie weniger bekannte Ecken des Landes, die dennoch atemberaubende Landschaften bieten. Eine dieser Ecken ist das UNESCO Ökosystem Galloway und Southern Ayrshire im Südwesten Schottlands, ein 9.800 km² großes, über Land und Meer verlaufendes Naturschutzgebiet, das Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten ist. Bei sogenannten „Biosphere Experiences“ können Sie alles über die Flora und Fauna und deren Schutz lernen oder auch an anderen Naturerlebnissen, wie Radtouren, teilnehmen. Teil des Projektes ist auch die Unterstützung lokaler Betriebe. Noch ein Pluspunkt von eher unbekannten Orten: Hier finden Sie kleine, authentische Pubs, Geschäfte und Unterkünfte, die regionale Produkte anbieten. Übrigens ist das Ökosystem Galloway und Southern Ayrshire das allererste UNESCO-Biosphärenreservat Schottlands und wurde von National Geographic Traveller auf die Liste der aufregendsten Reiseziele 2024 gesetzt.

Rundreise Schottland
Nicht nur die Highlands, auch das Tiefland Schottlands bietet absolut beeindruckende Natur... und das ganz ohne Touristenmassen

Das niedliche Fischerdorf Stonehaven mit dem Dunnottar Castle

Auch wenn das Dunnottar Castle kein Geheimtipp mehr ist, gehört es dennoch zu meinen Lieblingsschlössern in Schottland. Egal bei welchem Wetter: Ich liebe die magische Stimmung und den Klang der Wellen, Möwen und des Windes hier an der Küste. Und die spannende Geschichte des Schlosses. Auf einem Felsen gelegen und auf drei Seiten von der Nordsee umgeben, waren diese dramatischen und eindrucksvollen Ruinen einst eine uneinnehmbare Festung der Earls Marischal, einer der mächtigsten Familien Schottlands. Kein Wunder, dass auch die Macher des Disney-Films „Merida – Legende der Highlands“ hier inspiriert wurden. Wer Dunnottar Castle einen Besuch abstatten will, sollte unbedingt im Hafendorf Stonehaven starten und von dort über den Küstenpfad bis zur Ruine laufen. Es gibt aber auch einen Parkplatz direkt beim Schloss, von wo aus der steile Weg mit 200 Treppenstufen zur Ruine führt. Vom Parkplatz aus hat man schon eine tolle Aussicht auf das Castle, falls der steile Weg nicht machbar ist. Ein Ausflug hierher lohnt sich also definitiv.

Rundreise Schottland
Das niedliche Fischerdorf Stonehaven ist toller Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Dunnottar Castle
Rundreise Schottland
Die Burgruine nördlich von Aberdeen ist das reinste Postkartenmotiv. Wer sich traut, erklimmt den Felsen über den schmalen Küstenpfad

Glasgow und seine Kulturszene Cool und quirky

Glasgow ist eine absolut lebendige Stadt und nicht ohne Grund unsere Hauptstadt für Kunst und Musik. In Pubs und bei kleinen bis großen Veranstaltungen rund um´s Jahr können Sie in die lokale Musikwelt eintauchen. Gleich zu Beginn des Jahres wartet mit der „Celtic Connections“ das größte Musikevent der Stadt. Wer also schon Ende Januar 2024 eine Schottland Rundreise unternimmt, sollte das Folk-Event unbedingt einplanen. Eines meiner absoluten Glasgow-Highlights ist auch der Mural Trail. Mit oder ohne Guide kann man sich auf die Reise durch Glasgows Street-Art Kunstwerke begeben. Übrigens versteckt sich in Glasgow auch die größte Kunstsammlung, die jemals von einer Person zusammengetragen wurde. Im Pollock Country Park kann die berühmte Burrell-Sammlung, die aus 9.000 Objekten von internationalen Künstlern besteht, bestaunt werden. Cooler Zusatztipp: In dem Park begegnet man nicht nur Kunst, sondern auch den flauschigen Highland Kühen. Zu den anderen Museen Glasgows gehören die Kelvingrove Art Gallery and Museum, das Riverside Museum, die Gallery of Modern Art (GoMA) und der People’s Palace. Alle diese Museen sind wie viele Museen in Schottland kostenlos.

Rundreise Schottland
Das moderne Glasgow bildet einen spannenden Kontrast zu all den historischen Facetten Schottlands
Rundreise Schottland
Auch das ist Glasgow: Natur pur und freilaufende Highland Kühe im Pollock Country Park

Das Stadtviertel Leith Edinburghs hippes Kulinarik-Paradies

Zum Ende meiner Schottland Highlights 2024 kommt nochmal ein ganz persönlicher Tipp, nämlich „my neighbourhood“ – das Stadtviertel Leith in Edinburgh. Ich bin stolz, in so einem besonderen Viertel wohnen zu dürfen, was nicht nur meine Meinung ist, sondern sogar die des „Timeout“-Magazins, das Leith unter die Top 40 der coolsten Stadtviertel der Welt gewählt hat. Leith ist ein lebendiges und vielseitiges Viertel nördlich des Stadtzentrums und ist bekannt für seine Kunst- und Kulturszene, sowie sein vielfältiges Angebot an Restaurants und Bars entlang des Leith Walk und der Easter Road. Kulinarik ist das Stichwort: Hier können Sie verschiedene Cuisines aus aller Welt kosten. Wer auf der Suche nach einer ganz besonderen Location ist, dem empfehle ich die Gegend „Commercial Quay“: Hier befinden sich gleich mehrere Michelin-Restaurants wie „The Kitchin“, „Martin Wishart“ oder „Borough“. Die neuste kulinarische Attraktion ist das „Heron“. Der jüngere der beiden Köche ist erst 25 Jahre alt und damit der jüngste Koch der je einen Michelin Star in Schottland gewonnen hat. Selbst habe ich es noch nicht in das Restaurant geschafft, es steht aber definitiv auf meiner Bucketlist!

Und noch einen neuen Hotspot sollten Edinburgh-Besucherinnen und Besucher unbedingt ansteuern: Die „Port of Leith Distillery“, die erste vertikale Whisky-Destillerie, direkt im Hafen von Leith gelegen. Im Industrial-Stil gebaut, erlebt man hier traditionelles Handwerk in urbaner Atmosphäre. Gerade erst wurde angefangen zu destillieren, bis man das Produkt Scotch Whisky nennen darf, muss es also mindestens drei Jahre im Eichenfass reifen. Eine Tour durch die Brennerei ist dennoch super spannend und zum Probieren gibt es auch etwas: Die Besitzer haben noch eine Gin-Destillerie – „Lind & Lime“ – die nur 15 Minuten zu Fuß entfernt liegt und ebenfalls sehr lohnenswert ist. Leith erreichen Sie übrigens vom Zentrum aus bequem per Bus oder auch per Tram, sogar direkt vom Flughafen aus.

Rundreise Schottland
Früher gehörte das hippe Leith nicht zu Edinburgh, sondern war eine eigene kleine Hafenstadt mit einer Geschichte, die bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht

Vielen Dank an Melanie von Visit Scotland für diese wundervollen Tipps, die sofort unsere Schottland-Sehnsucht geweckt haben. Haben auch Sie Fernweh nach Schottland bekommen? Buchen Sie jetzt Ihre individuelle Schottland Rundreise und entdecken Sie alle Geheimtipps.

Diese uns andere Highlights auf Ihrer Schottland-Reise erleben Unsere handverlesenen Rundreisen durch Schottland

Stadtkultur auf Schottisch
Schottland: 5 Tage Glasgow und Edinburgh
Edinburgh – Glasgow
Das pulsierende Stadtleben von Glasgow und Edinburgh – kurz und knackig für eine kleine Alltagsflucht. So verführen Sie auf dieser 5-Tage-Städte-Rundreise Edinburgh und Glasgow. Gönnen Sie sich diese Auszeit auf Schottisch. Sie haben es sich verdient!
Jetzt Entdecken
Schottland zum Verlieben
Schottland: 15 Tage Kultur und Natur
Edinburgh – Aberdeen – Speyside – Fort William – Isle of Skye – Oban – Loch Lomond, Loch Katrine und die Trossachs – Glasgow
Reisen Sie durch die Lowlands, atmen Sie die klare Luft der Highlands und lassen Sie sich die frische Brise der Hebriden-Inseln um die Nase wehen. Schottland mit spektakulären Landschaften, großartigen Städten und einem beschwingten Lebensgefühl.
Jetzt Entdecken
Schottisches Abenteuer
Schottland: 9 Tage Edinburgh und Glasgow
Edinburgh – Glasgow — Melrose Abbey St Andrews — Perth — Linlithgow — Stirling — Dunblane — Loch Lomond — Insel Arran
Auf dieser 9-Tage-Städtereise nach Edinburgh und Glasgow haben Sie jede Menge Zeit, nicht nur die Highlights der Stadt, sondern auch die der Umgebung zu erkunden. Lernen Sie so die Mitte Schottlands in vielen Facetten kennen.
Jetzt Entdecken
Schottland zum Träumen
Schottland: 14 Tage Kultur und Natur
Edinburgh – Aberdeen – Speyside – Fort William – Oban – Glasgow
Entdecken Sie die Lowlands in all ihren Facetten während dieser Reise durch Schottland. Auf Ihrer Route entdecken Sie ein typisches Schottland genauso wie kleine Kuriositäten und außergewöhnliche Geschichten.
Jetzt Entdecken
Das große Abenteuer
Schottland: 21 Tage - Große Rundreise
Edinburgh – Aberdeen – Speyside – Ullapool – Isle of Skye – Fort William – Oban – Loch Lomond, Loch Katrine und die Trossachs –
Genießen Sie die Lowlands, entdecken Sie die Geschichten der Highlands und verlieben Sie sich in den rauen Charme der Hebriden. Auf dieser Route haben Sie alle Zeit der Welt, tief in dieses alte, wunderbare und geschichtsträchtige Land einzutauchen.
Jetzt Entdecken