Mo-Fr: 9:30-18 Uhr
06221 / 653079-0
Erleben Sie das Flair der Paradores

9 Tage Paradores-Rundreise
mit dem Mietwagen

Hotels zum Träumen, charmante Erlebnisse
Übernachten in ehemaligen Adelspalästen und Klöstern

Alles wird abgestimmt auf Ihre Wünsche
Erlebnisse, Reisedauer, Route und Startdatum sind anpassbar

Unsere Routen-Empfehlung
9 Tage – 5 Orte – 5 Zwischenstopps
9-tägige Rundreise: “Flair der Paradores”

Sie möchten das Flair der Paradores spüren? Dann sind Sie bei uns richtig. Übernachten Sie in diesen wunderschönen, imposanten Hotels, meist in ehemaligen Adelspalästen und Klöstern. Sie bestechen durch Ihr historisches Ambiente und die häufig außergewöhnlich schöne Lage. Bereisen Sie gleichzeitig die Extremadura. Erleben Sie eine großartige Landschaft abseits des Massentourismus.

Übernachtungsstationen

Jarandilla de la Vera (2 Nächte) – Cáceres (2 Nächte) – Zafra (1 Nacht) – Trujillo (1 Nacht) – Toledo (2 Nächte)

Charakter dieser Reiseidee

Wir zeigen Ihnen die schönsten Städte und Landschaften der Extremadura, einer touristisch noch unverbrauchten Landschaft zwischen Madrid und Portugal.

Freuen Sie sich schon jetzt darauf, wenn Sie abends in großartigen Hotels ankommen und von einem exzellenten Service verwöhnt werden.

  • Handverlesene Hotels
  • Ausführliche Routenbeschreibung
  • Individuelle Beratung von Italien-Kennern


Charakter dieser Reiseidee:

Wir zeigen Ihnen die schönsten Städte und Landschaften der Extremadura, einer touristisch noch unverbrauchten Landschaft zwischen Madrid und Portugal. Freuen Sie sich schon jetzt darauf, wenn Sie abends in großartigen Hotels ankommen und von einem exzellenten Service verwöhnt werden.

Gerne planen wir für Sie auch eine andere Paradores-Rundreise in Spanien. Geotoura ist offizieller Partner des Paradores-Netzwerkes.

Unverbindlich – Handverlesene Hotels
Ausführliche Routenbeschreibung und Tipps


Unsere Routen-Empfehlung
9 Tage – 5 Orte – 3 Zwischenstopps

Sie über uns

Brigitte W.
Linz

Die Reise war perfekt geplant und durchorganisiert! Wir haben auch die Abwechslung zwischen der Kultur in den schönen Städten und den Wanderungen in der blühenden Extremadura sehr genossen. Ein Urlaub, wie man ihn erträumt!

Der besondere Moment

Erleben Sie großartige Landschaften in Zentralspanien

Was kostet die Reise und wie geht es weiter?

Sie erhalten innerhalb eines Werktages ein persönliches, unverbindliches und tagesaktuelles Angebot mit ausführlicher Routenbeschreibung, handverlesenen Hotels und vielen Tipps. Wir passen diese Reise dann mit dem reichhaltigen Wissen unserer landeskundigen Experten /innen solange an Ihre Wünsche an, bis alles passt.
Sie haben noch Fragen?

Auswahl Reisestationen, Jarandilla de la Vera

Jarandilla de la Vera Especial Jarandilla de la Vera Especial Jarandilla de la Vera Especial Jarandilla de la Vera Especial
Sehenswert
Die fruchtbare Region La Vera ist geprägt von Hügeln, Tälern, Wasserfällen und einer üppigen Vegetation. Seit Jahrhunderten wird hier ein Gewürz hergestellt, das Weltruhm erlangt hat: das geräucherte Chili-Pulver Pimentón de la Vera.
Übernachten
Inmitten von Obstgärten, naturbelassenen Wasserläufen und Teichen und umgeben von Kastanien- und Eichenwäldern liegt dieser aus dem 15. Jahrhundert stammende Schlosspalast. Die Zimmer sind um den mit Arkaden umsäumten Innenhof gruppiert. Es gibt eine Gartenanlage mit Oliven- und Orangenbäumen, Swimmingpool und Tennisplatz. Das Restaurant serviert typische Extremadura-Gerichte.
Ihre Vorteile bei Reisen mit Geotoura

Sie buchen eine Pauschalreise und sind entsprechend abgesichert. Vor Ort sind wir über eine Servicenummer erreichbar. Unsere Reiseexperten beraten Sie ausführlich.

  • Reiseverlauf und Aktivitäten werden exakt auf Ihre Wünsche abgestimmt (Schwerpunkte in den Feldern Kultur, Natur, Genuss/Gourmet, Entspannung und Aktivität/Wandern)
  • Startdatum, Dauer, Orte und Route individuell anpassbar
  • Anreise ab frei wählbarem Flughafen, Anreise per Bahn zum Flughafen bzw. Parkplatz am Flughafen (optional),
  • Mietwagen, Übernachtung mit Frühstück (auf Wunsch und soweit verfügbar auch Halbpension)
  • Geheimtipps: Besondere Erlebnisse vor Ort, mit Einblick in den Alltag der Einheimischen (optional)
  • Individueller Reiseführer mit bis zu 100 Seiten

Plasencia

Plasencia Plasencia Plasencia Plasencia
Sehenswert
Plasencia befindet sich in der Provinz Cáceres am Ufer des Rio Jerte. Besiedelt war der Ort schon seit der Prähistorie. Plasencia stand zunächst unter römischer und später unter maurischer Herrschaft. 1186 wurde durch König Alfons VIII. aus strategischen Gründen eine Stadt inmitten der Grenzregion zwischen christlichen und muslimischen Truppen gebaut. 1488 gelangte sie dann unter die Herrschaft der Katholischen Könige. In dieser Zeit lebten hier die adeligen Familien der Extremadura und hinterließen ein bedeutendes kulturhistorisches Erbe.

Cáceres

Cáceres Extraordinario Cáceres Extraordinario Cáceres Extraordinario Cáceres Extraordinario
Sehenswert
Cáceres erlebte unter maurischer Herrschaft im 12. Jahrhundert seine Glanzzeit. Im 13. Jahrhundert fiel die Stadt an die Christen, die die Gegend unter Alfons IX. von León erobert hatten. Im 15. Jahrhundert begann eine Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs, die vor allem durch die Rolle der Stadt bei der Entdeckung Amerikas begünstigt wurde. Der ummauerte historische Stadtkern zählt zu den besterhaltenen und schönsten Kunstdenkmälern Europas. Er wurde als 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Übernachten
Mitten in der historischen Altstadt befindet sich das auf maurischen Fundamenten errichtete ehemalige Herrschaftshaus von Torreorgaz. Das Bauwerk wurde von Diego García de Ulloa, Ritter des Jakobsordens im 14. Jahrhundert, errichtet. Das Gebäude mit imposantem Mauerwerk vereint Elemente von Gotik, Renaissance und Barock. Das Hotel hat einen Innenhof und einen schönen Garten.

Unverbindlich – Handverlesene Hotels
Ausführliche Routenbeschreibung und Tipps

Zafra

Zafra Extraordinario Zafra Zafra Extraordinario Zafra Extraordinario
Sehenswert
Im Jahr 1030 bauten die Mauren eine Burg in die Sierra Castellar und nannten diesen Ort Safra bzw. Cafra. 1229 eroberte Alfonso IX. die Stadt. Sie kam so unter christliche Herrschaft. Durch die strategische Lage an der „Vía de la Plata“, der Silberstraße der Hispania Romana, erlangte Zafra wirtschaftliche Bedeutung. Auf diese historische Handelstradition geht auch der San-Miguel-Viehmarkt zurück. Das reizvolle Provinzstädtchen wird wegen seines andalusischen Charakters mit engen Gassen und weiß getünchten Häusern auch Sevilla de la Chica (das kleine Sevilla) genannt.
Übernachten
Das „Duque de Feria” befindet sich in einer majestätischen Burg. Der Bau begann 1437. Er diente als Wohnsitz der Herzöge von Feria, die in Spanien große Bedeutung hatten. Die Burg thront herrschaftlich über der atemberaubenden Naturlandschaft Zafras. Das Innere hat ein herzogliches Ambiente – unter anderem mit Wandvertäfelungen, Truhen und Beschlägen.
Abonnieren Sie den Geotoura-Newsletter – mit vielen spannenden Veranstaltungs- und Reisetipps

Mérida

Mérida Mérida Mérida Mérida
Sehenswert
In Mérida finden sich die bedeutendsten römischen Bauwerke Spaniens. Die Stadt wurde 25 vor Christus von Kaiser Octavius Augustus gegründet. Die strategisch günstig gelegene Stadt Emerita Augusta diente als Kolonie für Veteranen, die nach den Kriegen in Kantabrien mit Ländereien in der fruchtbaren Ebene des Flusses Guadiana belohnt wurden. Zu dieser Zeit war Mérida Mittelpunkt der römischen Provinz Lusitanien.
Sie möchten die Reise an Ihre Wünsche anpassen?
In unserem Online-Reiseplaner können Sie die Route verändern, Orte ergänzen oder einen längeren/kürzeren Aufenthalt an einem Ort festlegen.

Mehr Inspirationen für Ihre Spanien-Rundreise