Mo-Fr: 9:30-18 Uhr
06221 / 653079-0
So fühlen sich Irland
und Nordirland an

Lernen Sie Natur und Kultur Irlands kennen

„Irland ist für mich die Insel zum Durchatmen, um die Seele baumeln zu lassen und einfach mal einen Gang runter zu schalten. Sanfte, grüne Hügel, in denen sich so manch historischer Schatz verbirgt und unter denen majestätische Höhlen liegen. Ich liebe diese raue Landschaft mit den alten Burgen und Ruinen. Da kann ich mir beim Wandern gut vorstellen, warum hier die Heimat der Feen und anderer kleiner Geister sein soll. Dieses fast magische Flair finde ich sogar in den lebhaften Straßen der Städte wieder. Besonders liebe ich Waterford bei Nacht. Dann spiegeln sich die Lichter dieser ältesten Stadt Irlands im Wasser und verbreiten einen wundervollen Zauber. Die Aura der Insel werden auch Sie in jedem Winkel entdecken. Da bin ich mir sicher. Irland ist nicht einfach nur schön. Es hat etwas Unbeschreibliches, das man erleben muss.”

Justina Wagner
Reiseexpertin

Urlaubsplaner: Informationen zu mehr als 60 Reisezielen in Irland
Routenverlauf anzeigen, anpassen oder neue Route entwerfen

Nutzen Sie unseren Urlaubsplaner: Sie sehen auf einer Landkarte alle Details unserer beliebten Reiseidee “Irland – 15 Tage Kultur und Natur: Dublin – Sligo – Galway – Killarney – Cork – Waterford – Kilkenny – Dublin”.

Wenn Sie möchten, können Sie diese Route anpassen, aber auch unverändert anfragen. Oder Sie wählen eine andere Irland-Reiseidee als Vorlage. Sie haben bereits eine ziemlich genaue Vorstellung von Ihrer Reise? Löschen Sie alle Orte und entwerfen Sie Ihre Wunschreise vollständig neu. Unsere Irland-Experten beraten Sie gerne zu Ihrem Routen-Entwurf.


Routenverlauf auf Landkarte anzeigen
Reiseidee ggf. an Ihre Wünsche anpassen
Hotelkategorie und Erlebnisse wählen
Route mit unseren Experten verfeinern

Inspiration: Unsere erprobte Reiseidee – 15 Tage Irland – Kultur und Natur

Steigen Sie ins Auto und erleben Sie Irland von seinen schönsten Seiten. Stürzen Sie sich in den Trubel Dublins mit seinen Pubs, seinen großartigen georgianischen Bauten, berühmten Brücken und vielen weiteren Highlights. Besuchen Sie danach Trim Castle, in dessen einmalige Kulisse sich schon die Macher von „Braveheart“ verliebten.


Natur und Kultur von Irland und Nordirland

Die raue Schönheit Irlands zeigt sich Ihnen unter anderem auf Wanderungen in den Wicklow Mountains, beim Erkunden der Tropfsteinhöhle Dunmore Cave und natürlich auf dem Giant‘s Causeway. Auf der Rundfahrt mit Ihrem Mietwagen bieten Ihnen unter anderem Knockmealdown Mountains wunderschöne Ausblicke auf ein wahres Postkarten-Irland.


Kulinarische Erlebnisse in Irland und Nordirland

Irlands Küche wird gern in der Tradition des Arme-Leute-Essens gesehen. Dass diese bodenständige Tradition heute sehr lecker und gar nicht so arm sein kann, werden Sie bei Ihrem Irlandbesuch feststellen. Neben dem berühmten Irish Stew + sind es in jüngerer Zeit vor allem Fisch und Meeresfrüchte, die hier den Gaumen verwöhnen. Geräucherter Wildlachs, Austern und Hummer überzeugen auch Gourmets. Fleischliebhaber dürfen sich auf feines Lamm und zartes Angus-Rind freuen. „Back to the roots” geht es dagegen mit Soda Bread, Porridge, Boxty, Coddle und Black Pudding.


Besondere Ausflüge in Irland und Nordirland

Sie lieben altehrwürdige Architektur? Dann sind Sie in Irland in Ihrer persönlichen Schatztruhe unterwegs. Besuchen Sie die Klostersiedlung Glendalough, Kilkenny mit seinem wunderschönen Castle oder Limmerick mit dem King John‘s Castle. Großer Geschichte begegnen Sie in Cobh, der letzten Station der Titanic vor ihrer Fahrt in den Untergang. Noch deutlich weiter zurück in der Zeit geht es auf der Dingle-Halbinsel, in der Klosteranlage Clonmacnoise und in der Kirchenruine Dysert O‘Dea.



Stationen:

  • Dublin (2 Nächte)
  • Sligo (2 Nächte)
  • Galway (2 Nächte)
  • Killarney (2 Nächte)
  • Cork (2 Nächte)
  • Waterford (2 Nächte)
  • Kilkenny (1 Nacht)
  • Dublin (1 Nacht)
    • Folgende Orte/Sehenswürdigkeiten können Sie erleben:

    • Donegal
    • Achill Island mit Ballina
    • Connemara-Gebiet
    • Cliffs of Moher
    • Aran Island
    • Dingle Island
    • Aran Island
    • Rock of Cashel
    • Wicklow
    • Glendalough

Unsere Routen-Empfehlung
15 Tage – 7 Orte – 11 Zwischenstopps/Ausfglüge

Diese Reiseideen könnten Sie auch interessieren


Was unsere Gäste über uns sagen

„Insgesamt eine wunderbare Reise.”

Elsbeth T., Bayern, Reise im August/September 2019

„Auf unsere individuellen Wünsche wurde sehr gut eingegangen. Das Begleitmaterial der Reise (Reiseführer, Voucher, etc.) war informativ, umfangreich und gut sortiert.”

Dagmar B., Hessen, Reise im Juli/August 2019

„War waren jedes mal neugierig auf die nächste Unterkunft und jede hatte auf ihre eigene Art Charme.“

Therese H., Österreich, Reise im Juli 2019

Tipps für Ihre individuelle Rundreise durch Irland mit dem Mietwagen

Wichtiger genereller Hinweis zu Grenzübertritten mit dem Mietwagen

Bitte beachten Sie, dass ein Grenzübertritt von Nordirland nach Irland (oder umgekehrt) ohne vorherige Absprache mit uns bzw. dem Mietwagenverleiher nicht gestattet ist, da es sich um zwei voneinander unabhängige Länder handelt. Sie brauchen (wie bei anderen Grenzübertritten auch) die Genehmigung des Mietwagenverleihers. Ansonsten kann es sein, dass der Versicherungsschutz erlischt.

Autofahren in Irland

Das Mindestalter zum Mieten eines Wagens ist üblicherweise 21 Jahre. Für gehobene Fahrzeugklassen kann ein Mindestalter von 23 oder sogar 25 Jahren Voraussetzung sein. Ebenso ist es möglich, dass eine Mindestfahrpraxis gefordert wird. Bitte beachten Sie: Ohne Kreditkarte haben Sie keine Möglichkeit, einen Mietwagen auszuleihen. Busspuren sollten möglichst nicht befahren werden.

Welchen Führerschein brauche ich?

Es ist problemlos möglich, einen Mietwagen mit einem deutschen Führerschein in Irland zu leihen. Selbstverständlich muss der Führerschein gültig sein. Überprüfen Sie daher bitte rechtzeitig vor Reiseantritt das Ablaufdatum.

Verkehrsregeln

In Irland herrscht Linksverkehr! Verkehrsschilder sind generell in Englisch und Irisch ausgewiesen. In den Gaeltacht-Regionen allerdings werden Straßenschilder ausschließlich auf Irisch (Gälisch) zu finden sein. In den reichlich vorhandenen Kreisverkehren hat der von rechts kommende Verkehr Vorfahrt, sofern nichts anderes markiert ist.

Mautgebühren auf Schnellstraßen und Autobahnen

Einige Autobahnen sowie Brücken und Tunnel sind gebührenpflichtig. Das Entgelt kann vor Ort oder online per e-Toll (https://www.etoll.ie/) entrichtet werden. Eine Ausnahme gibt es: die M50 um Dublin herum wird nach dem eFlow-Verfahren gezahlt. Möglich ist dies online, per Telefon oder in einer Payzone. Die Gebühren sind spätestens bis 20 Uhr des Folgetages zu zahlen. Weitere Informationen zu den Preisen finden Sie unter https://www.adac.de/reise-freizeit/maut-vignette/irland/

Parkregeln

In vielen irischen Städten gibt es Parkscheiben-Parkplätze. Ist der Fahrbahnrand mit doppelten gelben Linien markiert bedeutet das Parkverbot, einfach markierte gelbe Linien bedeuten Halteverbot. Außerdem besteht Parkverbot in 15 Meter vor oder 5 Meter nach einem Fußgängerüberweg oder Ampeln sowie in der Nähe eines Schuleingangs (markiert durch gelbe Zickzack-Linien) mit der Bezeichnung “School Keep Clear”. Rot-schwarze Schilder (oft an Laternenmasten angebracht) weisen auf eine “Control Zone” hin. Hier ist es nicht erlaubt, ein Fahrzeug unbeaufsichtigt abzustellen. Bei Nichtbeachtung wird das Fahrzeug abgeschleppt.

Tempolimit

Innerhalb von Ortschaften gilt ein Limit von 50 km/h, außerhalb sind maximal 80 km/h erlaubt, auf Schnellstraßen darf 100km/h schnell gefahren werden und auf Autobahnen gelten 120 km/h.

Reiseführer

Um Irland und Nordirland bereits vorab zu erkunden, empfehlen wir Ihnen die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag, unserem offiziellen Partner für individuelle Rundreisen. Die ausführlichen, bestens recherchierten Irland- und Nordirland-Reiseführer bieten umfangreiche Hintergrundinformationen, hochwertige Bilder und spannende Tipps.

Tipps für Ihre individuelle Rundreise durch Nordirland mit dem Mietwagen

Wichtiger genereller Hinweis zu Grenzübertritten mit dem Mietwagen

Bitte beachten Sie, dass ein Grenzübertritt von Irland nach Nordirland (oder umgekehrt) ohne vorherige Absprache mit uns bzw. dem Mietwagenverleiher nicht gestattet ist, da es sich um zwei voneinander unabhängige Länder handelt. Sie brauchen (wie bei anderen Grenzübertritten auch) die Genehmigung des Mietwagenverleihers. Ansonsten kann es sein, dass der Versicherungsschutz erlischt.

Autofahren in Nordirland

Bitte beachten Sie, dass Nordirland und Irland auch verkehrsrechtlich zwei verschiedene Länder sind. Autofahren in Nordirland hat zwei wesentliche Unterschiede zu den deutschen Verkehrsregeln. Erstens herrscht Linksverkehr! Der zweite Unterschied sind die gemessenen Entfernungen in Meilen. Das Mindestalter zum Mieten eines Wagens ist üblicherweise 21 Jahre. Für gehobene Fahrzeugklassen kann ein Mindestalter von 23 oder sogar 25 Jahren Voraussetzung sein. Ebenso ist es möglich, dass eine Mindestfahrpraxis gefordert wird. Bitte beachten Sie: Ohne Kreditkarte haben Sie keine Möglichkeit, einen Mietwagen auszuleihen.

Welchen Führerschein brauche ich?

Es ist momentan bis zum 31. Dezember möglich, mit einem deutschen Führerschein in Nordirland einen Mietwagen zu leihen. Es werden die nationalen Führerscheine der EU-Mitgliedsstaaten momentan noch anerkannt. Selbstverständlich muss der Führerschein gültig sein. Überprüfen Sie daher bitte rechtzeitig vor Reiseantritt das Ablaufdatum.

Verkehrsregeln

In Nordirland gilt Linksverkehr. Vorfahrtsregelungen sind üblicherweise beschildert mit STOP oder GIVE WAY. Eine doppelte, weiße Querlinie bedeutet STOP, eine doppelte, unterbrochene Linke verlangt langsames Heranfahren. An wenigen Kreuzungen ohne Regelung mit Zeichen haben die Hauptstraßen Vorrang, ggf. gilt die Verständigung unter Verkehrsteilnehmern. Im Kreisverkehr hat der von rechts kommende Verkehr Vorfahrt, sofern nichts anderes markiert ist. Fädeln Sie sich so frühzeitig wie möglich in die richtige Spur ein. Blinkzeichen werden schon beim Einfahren entsprechend der gewünschten Fahrtrichtung gesetzt.

Mautgebühren auf Schnellstraßen und Autobahnen

In Nordirland gibt es keine Mautstraßen.

Parkregeln

Gelbe Markierungen am Fahrbandrand bedeuten Parkverbot, rote Halteverbot, eine durchgezogene rote Doppellinie absolutes Halte- und Parkverbot.

Tempolimit

Innerhalb von Ortschaften gilt ein Limit von 30 mph (48 km/h), außerhalb sind maximal 60mph (97 km/h) erlaubt, auf Schnellstraßen und auf Autobahnen gelten 70 mph (113 km/h).

Reiseführer

Um Irland und Nordirland bereits vorab zu erkunden, empfehlen wir Ihnen die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag, unserem offiziellen Partner für individuelle Rundreisen. Die ausführlichen, bestens recherchierten Irland- und Nordirland-Reiseführer bieten umfangreiche Hintergrundinformationen, hochwertige Bilder und spannende Tipps.