Mo-Fr: 9:30-18 Uhr
06221 / 653079-0
So fühlt sich
Montenegro an

Lernen Sie Natur und Kultur Montenegros kennen

„Montenegro ist für mich das Land der Gegensätze. Im Landesinneren wandere ich am liebsten durch die scheinbar endlosen Wälder und bis hinauf in die felsigen Höhen der Berge. Besonders verliebt habe ich mich in den letzten Urwald Europas im Nationalpark Biogradska gora. Hier bin ich ein staunender Gast, der an den mächtigen Stämmen der jahrhundertealten Bäume vorübergeht. Der Alltag ist dann ganz weit weg. Ich genieße aber auch Montenegros wunderschöne Strände und das pittoreske Panorama aus Bergen, weißen Häusern und Meer, wie man es beispielsweise in der Bucht von Kotor sieht. Nur zu gern lasse ich mich hier durch die malerischen Orte treiben und entdecke bei jedem Besuch ein neues, charmantes Detail. Verlieben auch Sie sich auf einer Reise in dieses wundervolle Land mit seinen historischen, kulturellen und Naturschätzen! “

Laura Freire
Reiseexpertin

Urlaubsplaner: Informationen zu mehr als 60 Reisezielen in Montenegro
Routenverlauf anzeigen, anpassen oder neue Route entwerfen

Nutzen Sie unseren Urlaubsplaner: Sie sehen auf einer Landkarte alle Details unserer beliebten Reiseidee “Monetenegro – 10 Tage Kroatien und Montenegro: Dubrovnik – Motor – Podgorica – Ulcinj – Budva”.

Wenn Sie möchten, können Sie diese Route anpassen, aber auch unverändert anfragen. Oder Sie wählen eine andere Montenegro-Reiseidee als Vorlage. Sie haben bereits eine ziemlich genaue Vorstellung von Ihrer Reise? Löschen Sie alle Orte und entwerfen Sie Ihre Wunschreise vollständig neu. Unsere Montenegro-Experten beraten Sie gerne zu Ihrem Routen-Entwurf.


Routenverlauf auf Landkarte anzeigen
Reiseidee ggf. an Ihre Wünsche anpassen
Hotelkategorie und Erlebnisse wählen
Route mit unseren Experten verfeinern

Inspiration: Unsere erprobte Reiseidee – 11 Tage Kroatien und Montenegro

Erkunden Sie auf einer Rundreise mit dem Mietwagen die Schönheit Montenegros. Stürzen Sie sich in den lebhaften Trubel der Hauptstadt Podgorica und halten Sie auf der alten Steinbrücke über die Ribnica kurz inne. Keine halbe Stunde vom Trubel der Hauptstadt entfernt breitet sich der größte See des Balkans aus, der Skadar-See. Die Magie von Montenegros Natur erleben Sie aber auch in der längsten und tiefsten Schlucht Europas, der Tara-Schlucht, oder im Nationalpark Durmitor mit seinen Wäldern, Seen, Flüssen und felsigen Berggipfeln.


Natur und Kultur von Montenegro

Unweit der Ufer des Skadar stoßen Sie außerdem auf die Ruinenstadt Stari Bar, über die sich noch heute der Uhrenturm erhebt. Ein Stück lebendige Geschichte und Tradition finden Sie in Budva, die mit ihrer charmanten Altstadt als eine der schönsten Städte Europas gilt.


Kulinarische Erlebnisse in Montenegro

Die montenegrinische Küche ist wunderbar vielfältig und zeigt viele Einflüsse – etwa aus Italien, Ungarn, Serbien und der Türkei. Gekocht wird hier gern mit regionalen Produkten. Im Gebirge geht es dabei eher deftig zu. Hier bekommen Sie unter anderem Kačamak und Cicvara serviert. In den Küstenregionen dominieren Fisch und Meeresfrüchte, die gern „na gradele“ zubereitet werden. Neben typischen Balkangerichten wie Ćevapi und Pljeskavica sollten Sie bei einem Besuch in Montenegro unbedingt einmal Gerichte aus dem Sartsch, dem Gardeckel, probieren.


Besondere Ausflüge in Montenegro

Die älteste Stadt an der gesamten Adria finden Sie ebenfalls in Montenegro: Ulcinj mit seinem wundervollen orientalischen Flair. Sightseeing, Stadtbummel durch schöne historische Viertel und traumhafte Strände verspricht die Bucht von Kotor mit ihren pittoresken, traditionellen Orten und einem tief türkisblauen Meer.



Stationen:

  • Dubrovnik (2 Nächte)
  • Kotor (2 Nächte)
  • Podgorica (2 Nächte)
  • Ulcinj (2 Nächte)
  • Budva (2 Nächte)
    • Folgende Sehenswürdigkeiten und Orte können Sie erleben:

    • Insel Lokrum
    • Cavtat
    • Perast
    • Bucht von Kotor
    • Cetinje
    • Ulcinj
    • Stari Bar

Unsere Routen-Empfehlung
10 Tage – 5 Orte – 6 Zwischenstopps/Ausflüge

Diese Reiseideen könnten Sie auch interessieren


Was unsere Gäste über uns sagen

„Gute Organisation unserer Kroatien-Reise, kompetente Ansprechpartner, unproblematische Abwicklung der Formalitäten. Stimmiges Preis-Leistungsverhältnis.“

Carola S., Hessen, Reise im September 2019

„Habe selten so eine perfekt organisierte Reise gemacht, angefangen bei der Detailbeschreibung der Zielorte weiter mit der Organisation des Flug, Mietwagen und der teilweisen 5-Sterne-Hotels. Die Hotels waren zentral gelegen mit anspruchsvollen Zimmern.”

Thomas B., Hessen, Reise im September 2019

„Einmal mehr hat Geotoura bei der Zusammenstellung und Organisation der Reise, diesmal durch Kroatien, unsere Erwartungen voll erfüllt.”

Bruno D., Schweiz, Reise im Juli 2019

„Die Geotoura-Kroatien-Reise ermöglichte uns einen wunderbaren, abwechslungsreichen ersten Eindruck in das Land. Unsere Eindrücke geben wir an Freunde und Bekannte weiter. Gerne buchen wir auch wieder bei Geotoura.

Agnes Z., Baden-Württemberg, Reise im Juni 2019

Tipps für Ihre individuelle Rundreise durch Montenegro mit dem Mietwagen

Autofahren in Montenegro

Das Mindestalter zum Mieten eines Wagens ist üblicherweise 21 Jahre. Für gehobene Fahrzeugklassen kann ein Mindestalter von 23 oder sogar 25 Jahren Voraussetzung sein. Ebenso ist es möglich, dass eine Mindestfahrpraxis gefordert wird. Bitte beachten Sie: Ohne Kreditkarte haben Sie keine Möglichkeit, einen Mietwagen auszuleihen.

Welchen Führerschein brauche ich?

Es ist problemlos möglich, einen Mietwagen mit einem deutschen Führerschein in Montenegro zu leihen. Selbstverständlich muss der Führerschein gültig sein. Überprüfen Sie daher bitte rechtzeitig vor Reiseantritt das Ablaufdatum.

Verkehrsregeln

Im Vergleich zu Deutschland ist in Montenegro mit etwas schlechteren Straßenzuständen zu rechnen. Sowohl befestige als auch nicht befestigte Straßen sind typisch in Montenegro. Schnellstraßen und Autobahnen sind kaum vorhanden. Es gilt, wie in Deutschland, Rechtsverkehr. Tageszeitunabhängig besteht eine ganzjährige Lichtpflicht. Bei winterlichen Verhältnissen besteht eine Winterreifenpflicht. Darüber hinaus gilt in Montenegro eine Warnwestpflicht. Bei Überholvorgängen ist während des gesamten Vorgangs zu Blinken. Halten Sie sich an den Regeln. In Montenegro überprüft des Öfteren die örtliche Polizei.

Mautgebühren auf Schnellstraßen und Autobahnen

In Montenegro ist lediglich der Sozina-Tunnel auf der E80 zwischen Podgorica und Bar gebührenpflichtig.

Parkregeln

Parken ist in der Hauptstadt Podgorica gegen Gebühr möglich.

Tempolimit

Innerhalb von Ortschaften gilt ein Limit von 50 km/h, außerhalb sind maximal 80 km/h erlaubt, auf Schnellstraßen gelten 100km/h.

Reiseführer

Um Montenegro bereits vorab zu erkunden, empfehlen wir Ihnen die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag, unserem offiziellen Partner für individuelle Rundreisen. Die ausführlichen, bestens recherchierten Montenegro-Reiseführer bieten umfangreiche Hintergrundinformationen, hochwertige Bilder und spannende Tipps.