Zum Urlaubsplaner
Ihre Reise ganz individuell

Andalusien Kulturreise

8 Tage Andalusien

  • Granada

Reiseroute

So könnte Ihre Reise mit Geotoura aussehen

Die einwöchige Rundreise führt Sie in die schönsten Städte Andalusiens. Erleben Sie Granada, den Sitz der letzten maurischen Könige, mit seiner einzigartigen Palastanlage Alhambra. Streifen Sie durch Córdoba und bestaunen Sie die Moschee-Kathedrale Mezquita mit ihrem imposanten Säulenwald. Lassen Sie sich von Flair Sevillas verzaubern, der Hauptstadt Andalusiens mit unzähligen Palästen und Museen. Finden Sie Inspiration im malerischen Ronda, wo schon Rilke und der hartgesottene Hemingway ins Träumen gerieten.

1.-2. Tag: Granada

Nach der Ankunft in Granada verschafft ein Rundgang durch die Altstadt einen ersten Überblick über die vielgerühmte Stadt. Ein Spaziergang nach Sonnenuntergang zum Aussichtspunkt „Mirador San Nicolas“ lohnt wegen seines atemberaubenden Ausblicks auf die Alhambra, welche am folgenden Tag besichtigt wird.
Sehenswert
Auf dem Hügel des Albaicíns und dem der Alhambra erheben sich die alten Stadtviertel, der am Fuß der Sierra Nevada gelegenen Stadt Granada. Ihr Reichtum an kulturellen und historisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten übt schon seit Jahrhunderten eine enorme Anziehungskraft aus und inspirierte damals wie heute zahlreiche Künstler. Die Alhambra, mit den traumhaft angelegten Gärten des Generalife, ist die prächtigste und am besten erhaltene maurische Palastanlage auf europäischem Boden.
Besuch der Alhambra de Granada

3.-4. Tag: Córdoba

Der Weg nach Córdoba führt durch die Sierra Subbética mit ihren typisch andalusischen Dörfern. Deren pittoreske Lage bietet eine Fülle von Fotomotiven. Ein Besuch der Ruinen der Kalifenpalaststadt Medina Azahara steht vor dem Tagesziel Córdoba auf dem Programm.Der nächste Tag gehört einem Ausflug nach Córdoba mit Besichtigung der Mezquita. Danach entführt ein Rundgang durch das Judenviertel und durch die verwinkelten Gassen der Altstadt in eine andere Zeit.
Sehenswert
Der Naturpark Sierra Subbética besteht aus einer nicht zu hohen, aber schroffen Gebirgslandschaft und birgt neben einer mediterranen Vegetation eine artenreiche Fauna, die auf Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erkundet werden kann. Das Viertel um die Mezquita, die Judería, das ehemalige Judenviertel der Stadt, besteht aus schmalen, winkligen Gassen. In diesen befinden sich die patios, die vor Blütenpracht strotzenden Innenhöfe der weißgekalkten Häuser.
Moschee in Córdoba

5.-6. Tag: Sevilla

Die Fahrt nach Sevilla führt durch eine fruchtbare, hügelige Landschaft. Hier liegt als Zwischenstopp das hübsche Städtchen Carmona. Der Abend nach der Ankunft in Sevilla startet mit einem Streifzug durch die Tapas Bars des quirlligen Stadtteil Santa Cruz bevor es zu einem außergewöhnlichen Flamenco Konzert in das „Casa de las Memoria“ geht.Früh aufstehen heißt es für den Ausflug zu der beeindruckenden römischen Ausgrabungsstätte Itálica. Der Rest des Tages ist den vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten Sevillas gewidmet. Dabei ist der Panorama- Blick von der Giralda auf Sevilla sicherlich ein Höhepunkt des Rundgangs.
Sehenswert
Eine alte Stadtmauer umgibt das von den Karthagern gegründete Städtchen Carmona. Im romantischen Ortskern befinden sich zahlreiche Paläste und eine maurische Festung, die heute als Parador fungiert. Die wichtigste Sehenswürdigkeit befindet sich am Stadtrand: die Necrópolis Romana, die bedeutendste Gräberstadt Spaniens. Die römische Stadt Itálica, Geburtsstätte der römischen Kaiser Trajan und Hadrian, wurde im Jahre 206 v. Chr. gegründet. Unter Augustus zum römischen Municipium erklärt, erlangt die Stadt das Vorrecht Münzen zu prägen. Itálica durchlebte glanzvolle Zeiten, in denen neue öffentliche Gebäude, wie das sehr gut erhaltene Amphitheater und Wohngebäude mit Mosaiken verzierten Böden entstanden.
Andalusien Rundreise; Sevilla Stadtbesichtigung von Sevilla

7. Tag: Ronda

Weiter geht es durch die Sierra de Grazalema mit den berühmten weißen Dörfern (Grazalema, Zahara de la Sierra,..), die in pittoresker Lage an den Gebirgshängen „kleben“.In Ronda geben das Stierkampfmuseum und der Besuch der beeindruckenden Arena einen Einblick in die umstrittene Kunst des Stierkampfes. Die Erkundung Rondas imponiert mit immer neuen Perspektiven auf die Umgebung und die Schlucht.
Sehenswert
Die grüne Gebirgslandschaft der Sierra de Grazalema wird dominiert von Stein- und Korkeichen, wilden Ölbäumen und der Pinsapo, einer vom Aussterben bedrohten, Koniferenart. Durch das milde Klima und den für Andalusien ungewöhnlichen Niederschlagsreichtum findet sich hier eine üppige Flora und eine artenreiche Fauna. Die spektakuläre Lage und die romantische Atmosphäre Rondas hat schon seit jeher Reisende angelockt und Künstler inspiriert. Die gewaltige Schlucht Tajo trennt die Stadt in zwei Stadtviertel: El Mercadillo, die „Neustadt“, mit der berühmten Stierkampfarena und La Ciudad, die Altstadt maurischen Ursprungs, in der sich auch zahlreiche Paläste und Kirchen befinden.
Ausflug nach Ronda

8. Tag Abflug von Málaga

Vor dem Rückflug ist noch Gelegenheit, von der Terrasse am Gibralfaro den Ausblick auf das Mittelmeer, den Hafen und die Stadt zu genießen.
Sehenswert
Man kann die Stadt Málaga als relativ „untouristisch“ bezeichnen, da die ausländischen Besucher, in dem Gassengewirr mit zahlreichen Straßencafés und Bars, die überfüllt sind mit lebensfrohen Malagueños, in dem Ganzen eher untergehen. Der wunderschöne Panoramablick vom Monte de Gibralfaro, die Strandpromenade mit Ausblicken auf die abwechslungsreiche Küstenlandschaft, sowie Plätze und Gassen der Altstadt am Fuß der Alcazaba sind Grund genug, um diese Stadt zu besuchen.
Stadtbesichtigung von Málaga

Hotelbeispiele

So könnten Sie übernachten

1. Station: Granada – Especial

Der kleine Palast befindet sich mitten im Herzen der Altstadt von Granada, nahe der Kathedrale, der königlichen Kapelle und der Alhambra. Die 19 Zimmer des Hauses sind um einen Patio (Innenhof) angelegt. Hier lässt sich die Ruhe und Idylle bei einer Tasse Kaffee genießen. Die Zimmer sind alle sehr geschmackvoll in weißen Farben eingerichtet. Das Frühstück wird in Form eines reichhaltigen Buffets serviert.
Rundreise Andalusien

2. Station: Córdoba – Especial

Das Hotel befindet sich in dem kleinen Ort Montoro, 45 km von Córdoba entfernt, in einer alten Ölmühle aus dem 18. Jahrhundert. Die insgesamt 8 Zimmer sind in verschiedenen Farbtönen dekoriert, individuell in einem elegant klassischen Stil möbliert. Im Erdgeschoss des Hotels befinden sich ein weitläufiger Salon mit einem Kamin und der Speiseraum der Mühle mit alten Steinen und Maschinen. Auf Anfrage wird ein Abendessen angeboten (nur von Freitags bis Sonntags und an Feiertagen). Im Außenbereich befinden sich ein großer Patio (Innenhof), eine Terrasse und ein Pool.
Sehenswürdigkeiten in Córdoba Hotel in Córdoba, Andalusien

3. Station: Sevilla – Especial

Diese ehemalige Sakristei aus dem 18. Jahrhundert, die in ein 3-Sterne-Hotel umgewandelt wurde, liegt mitten im historischen Stadtkern Sevillas auf der Plaza de La Alameda, der größten Promenade Sevillas. Bis zum Zentrum sind es 10 Minuten zu Fuß. Eine moderne Gegend, in der sich der barocke Klassizismus der Stadt mit den Avantgardetrends Sevillas vermischt. Im Hotel können Sie die ausgezeichneten Restaurationsergebnisse in ihrer gepflegten Dekoration bewundern, wobei Klassisches mit originellen Einschlägen kombiniert wurde. Die 30 Zimmer sind nach den Werken von Herkules benannt.
Hotel in Sevilla

4. Station: Ronda – Especial

Das Hotel liegt im Herzen der Altstadt von Ronda. Das Haus mit besonders persönlicher Atmosphäre war jahrelang das Zuhause der Besitzer. Das 1736 erbaute andalusische Haus mit originalem Wappen und Steinfassaden bietet seinen Gästen 22 sorgfältig dekorierte Zimmer und typisch andalusisches Flair. Weiterhin verfügt das Hotel über einen großen Salon mit Bibliothek und ein gemütliches kleines Café, wo das Frühstück und auch Getränke, Käse und Schinken am Abend serviert werden. Es gibt einen kleinen Patio (Innenhof), einen gemütlichen Weinkeller zum Genuss eines erfrischenden Sherrys als Aperitif zum Abendessen und einen Kinoraum mit roten Samtsesseln aus dem großen Theater von Ronda.
Hotel in Ronda Urlaub in Ronda